Visa Waiver Länder Überblick


Aktuell gibt es 38 Visa Waiver Länder und Bürger dieser Länder benötigen seit 12. Januar 2009 eine ESTA Reisegenehmigung, um auf dem Luft- oder Seeweg in die USA einzureisen. Diejenigen, die über einen Reisepass verfügen, der von einem dieser Länder ausgestellt wurde, können das Visa Waiver Programm unter bestimmten Bedingungen für sich nutzen, um die Vereinigten Staaten zu besuchen. Reisende mit Pässen aus anderen Ländern müssen sich im Voraus um ein B-1 oder B-2 Besuchervisum kümmern. Achten Sie unbedingt darauf, dass eine ESTA Reisegenehmigung vor der Abreise online zu beantragen ist, während das Formular I-94W bei der Ankunft an einem US-amerikanischen Flughafen oder Hafen ausgefüllt wurde.


Liste teilnehmender Länder

  • Andorra
  • Australien
  • Österreich
  • Belgien
  • Brunei
  • Chile
  • Tschechien
  • Dänemark
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Deutschland
  • Griechenland
  • Ungarn
  • Island
  • Irland
  • Italien
  • Japan
  • Lettland
  • Liechtenstein
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Malta
  • Monaco
  • Niederlande
  • Neuseeland
  • Norwegen
  • Portugal
  • San Marino
  • Singapur
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Südkorea
  • Spanien
  • Schweden
  • Schweiz
  • Taiwan
  • Vereinigtes Königreich*
*(England, Nordirland, Schottland und Wales)

 



Was ist das Visa Waiver Programm?

Das Visa Waiver Programm wurde von der US-amerikanischen Regierung entwickelt und ermöglicht es Staatsangehörigen und Bürgern von 38 sogenannten Visa Waiver Ländern, zu touristischen oder geschäftlichen Zwecken für bis zu 90 Tage in die USA zu reisen, ohne dafür ein Visum beantragen zu müssen. Einer der Vorteile, unter dem Visa Waiver Programm in die USA einzureisen, liegt darin, dass eine solche Reise auch kurzfristig organisiert werden kann, ohne die Formalitäten um ein konventionelles Visum erledigen zu müssen. Reisende, die im Rahmen des Visa Waiver Programms auf dem Luft- oder Seeweg in die Vereinigten Staaten einreisen wollen, benötigen dazu eine gültige ESTA Reisegenehmigung.

Wichtige Fakten zum Visa Waiver Programm:

  • Reisende, die im Rahmen des Visa Waiver Programms in die USA einreisen, dürfen bis zu 90 Tage in den Vereinigten Staaten bleiben. Eine Verlängerung des maximalen Aufenthalts ist nicht möglich.
  • Der Besitz eines maschinenlesbaren Reisepasses ist Voraussetzung für Reisen unter dem Visa Waiver Programm.
  • Seit dem 12. Januar 2009 ist es für sämtliche Visa Waiver Reisende, die auf dem Luft- oder Seeweg in die USA kommen, verpflichtend, über eine gültige ESTA zu verfügen.
  • Es bleibt dem US-amerikanischen Außenministerium vorbehalten, die Teilnahme weiterer Länder am Visa Waiver Programm zuzulassen oder Staaten auszuschließen. Während Argentinien und Uruguay kürzlich von der Liste genommen wurden, kamen Chile, Estland, Griechenland Lettland, Litauen, Malta, die Slowakei, Südkorea, Taiwan, Tschechische Republik und Ungarn hinzu.
  • Oft liest man nur vom VWP, der häufig genutzten Abkürzung für Visa Waiver Programm.
  • Das Visa Waiver Programm wurde 1986 ins Leben gerufen und verfolgte primär das Ziel, die Tourismusbranche in den Vereinigten Staaten zu fördern.

Wenn Sie Bürger der Vereinigten Staaten sind, könnten zusätzliche Vorgaben für Sie von Bedeutung sein. Mehr über diese Bestimmungen erfahren Sie hier.

Kanada nimmt nicht am Visa Waiver Programm teil und an kanadische Staatsbürger, die die Grenze zu den USA überschreiten wollen, werden andere Anforderungen gestellt. Mehr über die entsprechenden Regelungen können Sie hier nachlesen.